Meine ersten Lederpuschen

mein kleiner Mann will nun in die Krippe gehen und benötigt ein Paar Schuhe. Allerdings ist er kein Riese und die Kleinsten Schuhe die ich so im Internet und Geschäft gefunden habe sind ihm zu groß. Es hilft also nichts. Selbst ist die Frau. Ich habe mich kurzer Hand mit ein paar Lederresten hingesetzt und meine neue W6 gleich mal einem Härtetest unterzogen. Und was soll ich sagen. Es ging besser als gedacht. Nicht mal eine Nadel ist abgebrochen. Der Schildkrötentaste (im Schneckenempo nähen) sei Dank.

Den Schnitt hab ich mir aus den Maßen der Füße und genauem betrachten der Lederpuschen meiner Großen selbst zusammengestellt. Als Verzierung hab ich Webbänder vom Stoffmarkt genutzt.

Und man glaubt es kaum. Sie passen wie angegossen. Nur mein Label hab ich vergessen. Aber was solls. Ich weiß ja wer es genäht hat. *grins*

Bild

Advertisements

Über fitzliesl

Ich bin Naturwissenschaftlerin, mit einer leitenden Position in einem kleinen Familienunternehmen. Mich hat seit etwa 4 Jahren das Handarbeitsvirus erwischt. Eine Heilung ist derzeit nicht in Sicht und so muss ich noch viel Wolle und Stoff verarbeiten. Wenn ich mal nicht Nähe, Stricke oder Häkel steht bei mir noch der Garten auf meiner To-Do-Liste. Gerade im Sommer ein nicht zu unterschätzender Konkurent zur Handarbeit.

Veröffentlicht am 17. März 2014 in Genäht, Genähte Kleidung und mit , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: