Archiv für den Monat März 2015

was coole mädchen tragen … what cool girls have to wear

„Mama, machst du mir auch so eine Pluderhose, wie mein Bruder hat?“

So liegt mir mein Mädchen nun schon eine ganze Weile in den Ohren. Und da auch bei ihr die Hosen ein wenig zu kurz werden mussten auch hier neue her.

Also hab ich mir den Schnitt hergenommen und wieder ein wenig vergrößert. Diesmal ist eine 104/110 enstanden. Ziel war es auch eine strapazierfähige Hose zu nähen, damit das Kind im Matsch, sandkasten und im Wald gut gerüstet Ihren Abenteuern entgegentreten kann. Und was soll ich sagen, es ist wieder ein Upycling-Projekt geworden. Diesmal ist der Ursprung eine alte Jeans meines Mannes. Die Arschtaschen hab ich abgetrennt und vorn an geeigneter Stelle wieder plaziert. immerhin muss ja auch manchmal ein „Schatz“ aufgelesen und eingesteckt werden. Ich wollte auch erste die Originalnaht hinten lassen, aber das ging nicht, da mein Kind doch noch nicht so einen breiten Hintern hat. Aber die Taschenabdrücke mussten mit drauf.

Ringelbündchen von Sanetta runden die Hose nun noch ab. Ich bin begeistert vom Ergebnis, und mein Mädchen freut sich riesig über die Hose.

Seit sie fertig ist, trägt sie die Hose nun auch eigentlich täglich.

„Mum, please make me such trousers, as my brother has one!“

These are the words of my girl. Thats the reason I thougt about it. the result is an upcycling project again. The fabric was ans old trouser of my husband. I removed the his pockets and sewed one of it at the front of it. Certainly there will be the one or the other „treasure“ to put in.

The striped neckband will make the trousers really nice. Since the trouser is finished my girl is wearing it nearly every day. Now she is a cool girl.

 

CIMG6253 CIMG6254

 

Auftragswerk…

Gewünscht wurde sich eine Pluderhose in der Größe 86. Mit diesen tollen Farben. Genäht hab ich sie aus Stoff vom Stoffmarkt und Bündchen von Sanetta. Ich hoffe der Kleinen Maus gefällt sie. Ich hätte sie gern auch selbst behalten und meinen Mäusen angezogen. Naja! In ihrer neuen Familie geht es ihr sicherlich auch gut und sie kommt dabei bestimmt auch gut herum.

 

CIMG6249

Pumphosen in Massenproduktion … bloomers in mass production

Der Frühling naht, die Kinder wachsen, der Kleiderschrank leert sich mal wieder dramatisch und das Wetter lockt meine Kleinen den ganzen Tag nach draußen.

Meine Beiden neigen dazu dem Dreck regelrecht hinterher zu laufen. Und da sie es irgendwie immer schaffen ihn einzuholen und sich damit vollzuschmieren ist doch täglich eine neue Hose Pflicht, oder eben „Räuberhosen“-Zwang. Ich hab mich für Zweiteres entschieden.

Der Stoff ist eine Alte Schlumperhose von mir. Mit den Ringelbündchen gefallen sie mir richtig gut.

 

Now the spring will come and my kids are exploring the wood and the sandbox the hole day. For this reason I sewed some trousers, which can become dirty. Both of my kids are running behind the dirt. And it´s no pleasure to me to rant because of dirty clothes.

The fabric I used was an old yoga trousers. With the striped neckband it looks realy nice.

 

CIMG6252

 

Schlafi zum selbst ausziehen…pajama for undress himself

Ja, ja, wenn man konsequent sein will mit dem Trocken werden, muss sich der Kleine ja auch den Schlafanzug selbst ausziehen können. Aus diesem Grund ist diese Exemplar aus einem Alten Schlafanzug von mir enstanden. Das Oberteil ist nach einem Ottobreschnitt entstanden. Und die Hose ist eine Eigenproduktion. Abgewandelt und angepasst von einem Pumphosenschnitt von einer Freundin.

Da kann der Kleine jetzt allein aufstehen und sich auf das Töpfchen setzen und Mama und Papa können weiterschlafen… Ist das nicht schön.

Mal sehen, wie das in der Praxis dann auch klappt.

 

Yes,  if you want to be consistent with the will to have a „dry“ kid, the Small has to undress himself. For this reason, I had to sew a pajamas with two parts. For fabric I used an old pajama from me. The pattern I used was originated from Ottobre 1/14 and the pants is a self-production. Modified and adjusted by bloomers cut from a friend.

As the little one can now get up alone and sit on the potty, and mom and dad can stay in bed Is that nice, isn´t it?

Let’s see how that works out then in practice.

CIMG6256

Wie Findus zu uns kam…

… oder auch Fasching 2014.

Meine Große hat sich dieses Jahr zu Fasching gewünscht als Findus gehen zu können. Na da hab ich ja ne Aufgabe bekommen. Eine Findushose zu nähen ist ja nicht das DIng, aber den richtigen Stoff dafür zu ergattern war nicht leicht. Ich habe einen total schönen grüngestreiten Westfalenstoff bekommen und auch gleich mit Hilfe meiner Fantasie und meine Nähmaschine in eine Hose verzaubert. Den Schwanz hab ich mir von meinem alten Kuschellöwen geliehen. Das T-shirt ist eine Art upcycling Projekt. Ursprünglich hat es meiner Schwägerin gepasst. Ich hab es verkleinert und mit Fellimmitaten besetzt. Achja, das Beste ist der Hut. Damit das Ganze eine Form bekommt musste die Kinderkücke eine Suppenschüssel abgeben. Ich glaub die lieben Kleinen haben das noch nicht mal bemerkt.

Das Kostüm ist bei meinem Kind sehr gut angekommen. Wir mussten auch zwischenzeitlich nochmal Fasching spielen. Ich hab da nichts dagegen. Immerhin war es für ein oder zweimal tragen ganz schön viel Arbeit.

Naja, ein guter Gedanke ist ja noch. Immerhin gibt es noch ein kleines Kind. Das wird sicher in ein paar Jahren auch nochmal Findus sein dürfen!

Aber nun hier mal die Bilder.

 

CIMG6183 CIMG6182 CIMG6194

Neuer Küchenmitarbeiter

 

 

 

Wir lassen Arbeiten. Unser neuer Mitarbeiter in der Kücke hießt Kenwood Major Titanum. Und was soll ich sagen. Bisher macht er seine Aufgabe echt prima. Brot und Brötchenteige werden irgendwie besser. Nicht dass ich unsere eigene Arbeit in Frage stellen würde, aber …

Im Brotkorb davor seht ehr ein Vollkorn Roggenbrot Es war sozusagen das Versuchskaninchen in der Teigkentmaschine. Es handelt sich hierbei um ein Sauerteigbrot, welchem wir aber noch ein wenig Hefe und ganz viel Liebe und Zeit gegeben haben um zu reifen. Mit natürlichen Zutaten ist ein Brot nun mal nicht nach einer Stunde fertig. Und ich muss auch sagen, dass unsere eigenen Backwerke länger gut schmecken. Ein gekauftes Brot schmeckt ja schon am zweiten Tag nicht mehr. Bei uns kann man sagen, dass sie sogar mit dem Alter besser und durchgezogener schmecken.

 

CIMG6136

Weihnachtnachtrag 2014 – christmas gift 2014

Es ist ja nun doch schon wieder 2 Monate her, dass uns der Weihnachtsmann besucht hat. Und doch muss ich euch noch ein selbstgenähtes Geschenk nachreichen. Aber nicht nur dass, ich hab insgesamt noch einige Dinge die im letzten Monat entstanden sind und noch auf ihre Dokumentation warten. Ich gelobe Besserung.

Zurück zum Weihnachtsgeschenk:

Erinnert ihr euch noch an die Wachstuchbastelkiste von Wachstuchverkauf.de. In dieser tollen Kiste hab ich die Zutaten für das lang ersehnte Weihnachtgeschenk meiner Großen gefunden. Ein hellgrünes Wachstuch mit weißen Punkten und braungemustertes Wachstuch.

Entstanden ist nach eigenem Schnitt eine Sotzgelegenheit für die Puppe an unserem Tisch. Je nach belieben, ist dieser Puppensitz am Tisch anbringbar, oder wenn nicht gewünscht auch ganz schnell und ohne Kratzer wieder entfernbar.

Dem Baby gefällt es. Es hat auch schon der ein oder andere Freund des „Babys“ mit bei uns am Tisch gesessen. Da fällt mir ein, dass das Baby noch kein Lätzchen hat. Naja, zum Glück ist ja bald Ostern.

 

Hier nun das Ergebnis in Bildern aus verschiedenen Perspektiven.

CIMG6203

It’s now yet again 2 months ago that Santa has visited us. And yet I still have to tell you a self-sewn gift. But not only that, I have a total of a few things that have arisen in the past month and are still waiting for their documentation. I promise improvement.      

Back to Christmas:

Do you remember the oilcloth Bastelkiste of Wachstuchverkauf.de. In this amazing box I found the ingredients for the long-awaited Christmas gift from my Great. A bright green oilcloth with white dots and brown patterned oilcloth.

The result is, in its section, a seat for the doll at our table. Depending kipper, this doll seat is attached at the table, or if you do not want you can qhickly remove without scratches.

The baby likes it. It has been sitting even the odd friend of the „babies“ with us at the table. That reminds me that the baby does not have bibs. Well, fortunately, will be Easter soon.

Here’s the result in images from different perspectives.

CIMG6201CIMG6202CIMG6204CIMG6206CIMG6207CIMG6205CIMG6203